Unsere für Filterkaffee geeigneten Bohnen stammen aus verschiedenen Anbaugebieten mit den dafür typischen Geschmacksmerkmalen. Zusätzlich unterscheidet sie aber das grundsätzliche Röstprofil. Filterkaffeebohnen weisen immer eine hellere Röstung auf als die von Espressobohnen gewohnte dunklere. Dies gibt immer von vornherein eine andere Geschmackskomposition.

Filterkaffee sollte immer eine feine fruchtige Note besitzen, sonst fehlt ihm die spritzige Charakteristik, die die geschmackliche Leichtigkeit des weniger dichten Geschmacks als z.B. beim Schümli oder Espresso erzeugt. Ein feiner Filterkaffee soll nicht in erster Linie unbedingt „stark“ sein und einen gewissen „Bumms“ haben - ganz im Gegenteil: hier bevorzugt man bei niedriger Trinktemperatur von übrigens max. 60° Celsius vielschichtige dezente Aromaspiele mit feinem Abgang. Natürlich weist Filterkaffee grundsätzlich ein Mehrfaches an Koffein auf verglichen mit dem „wirkungsmilden“ aber kräftig schmeckenden Espresso.

Das Aromaspiel und seine Intensität kann man mit verschiedenen Zubereitungsmethoden unterstützen. Die bekanntesten sind nach der immer noch sehr verbreiteten einfachen Filtermaschine die inzwischen wiederbelebte Handfilterversion z.B.(Hario V60), auf Neudeutsch gern „Third wave“ genannt. Die für diese Zubereitungsform geeignete helle Röstung ist für meinen Gaumen eine mittlere Katastrophe auf der Espressomaschine, zumindest dann, wenn man sie als Espresso korrekt zubereitet. Schnell „durchgeschossen“ als extrem unterextrahierter Kaffee geht´s gerade noch notdürftig mit der Säure im Geschmack. Also diesen Kaffee bitte nicht in der Espressomaschine zubereiten! Im Kaffeevollautomaten ginge es beim Schümli bzw. Lungo, ohne ihn dann für Espresso (und Cappuccino) zu extrahieren.

In der „Frenchpress-Kanne“ erzeugt man mit Filterkaffeeröstungen in der Regel durch die vermehrten Schwebstoffe ein kräftigeres und kantigeres Aroma bei guter Bekömmlichkeit. 

In der „Softbrew-Kanne“ ist ein mittelkräftiges Geschmacksbild zu erzeugen. Hier kann man durchaus etwas feiner mahlen als für die Frenchpress-Kanne.

Der Syphon ist ein ganz wunderbares Equipment für den Kaffeefreund, da er erstaunliche Aromadichte ohne „rauere“ Noten ermöglicht.

Das Zelebrieren ist mit dem Syphon ein Erlebnis der besonderen Art und würdigt den Kaffee in seiner Bedeutung beim Genuß von feinen Lebensmitteln. Wer Lust auf ein Video hat, in dem mal so richtig die Syphon-Technik zelebriert wird, kann sich das von Hario erstellte auf Youtube (Link: http://www.hario.jp/pickup06.htm) anschauen.

Unsere Filterkaffees haben sehr unterschiedliche Charakteristika bedingt durch auch hier noch genutzte Feinjustierungen in der Röstkurve bezgl. Temperatur und Länge. In den schwarzen Tüten befinden sich die besonders lange Röstungen mit feiner Nuancierung in punkto Fruchtigkeit. 

Der Stadtkaffee ist mit seiner mittleren Farbe ein Schümli oder würziger Filterkaffee. Als sogennanter „Single Origin“ in Bio und Fairtrade-Qualität auch noch eine Besonderheit. Er darf auch als „Kaffee“ in den Vollautomaten. Unser „Excelsior“ ist die Einsteigerbohne für den noch nicht so versierten Genießer. Hier erlebt man einen Filterkaffee mit bekanntem schokoladigen und volumenstarken Aroma wie man es kennt - nur eben in besserer handgerösteter Qualität!

Unsere für Filterkaffee geeigneten Bohnen stammen aus verschiedenen Anbaugebieten mit den dafür typischen Geschmacksmerkmalen. Zusätzlich unterscheidet sie aber das... mehr erfahren »
Fenster schließen

Unsere für Filterkaffee geeigneten Bohnen stammen aus verschiedenen Anbaugebieten mit den dafür typischen Geschmacksmerkmalen. Zusätzlich unterscheidet sie aber das grundsätzliche Röstprofil. Filterkaffeebohnen weisen immer eine hellere Röstung auf als die von Espressobohnen gewohnte dunklere. Dies gibt immer von vornherein eine andere Geschmackskomposition.

Filterkaffee sollte immer eine feine fruchtige Note besitzen, sonst fehlt ihm die spritzige Charakteristik, die die geschmackliche Leichtigkeit des weniger dichten Geschmacks als z.B. beim Schümli oder Espresso erzeugt. Ein feiner Filterkaffee soll nicht in erster Linie unbedingt „stark“ sein und einen gewissen „Bumms“ haben - ganz im Gegenteil: hier bevorzugt man bei niedriger Trinktemperatur von übrigens max. 60° Celsius vielschichtige dezente Aromaspiele mit feinem Abgang. Natürlich weist Filterkaffee grundsätzlich ein Mehrfaches an Koffein auf verglichen mit dem „wirkungsmilden“ aber kräftig schmeckenden Espresso.

Das Aromaspiel und seine Intensität kann man mit verschiedenen Zubereitungsmethoden unterstützen. Die bekanntesten sind nach der immer noch sehr verbreiteten einfachen Filtermaschine die inzwischen wiederbelebte Handfilterversion z.B.(Hario V60), auf Neudeutsch gern „Third wave“ genannt. Die für diese Zubereitungsform geeignete helle Röstung ist für meinen Gaumen eine mittlere Katastrophe auf der Espressomaschine, zumindest dann, wenn man sie als Espresso korrekt zubereitet. Schnell „durchgeschossen“ als extrem unterextrahierter Kaffee geht´s gerade noch notdürftig mit der Säure im Geschmack. Also diesen Kaffee bitte nicht in der Espressomaschine zubereiten! Im Kaffeevollautomaten ginge es beim Schümli bzw. Lungo, ohne ihn dann für Espresso (und Cappuccino) zu extrahieren.

In der „Frenchpress-Kanne“ erzeugt man mit Filterkaffeeröstungen in der Regel durch die vermehrten Schwebstoffe ein kräftigeres und kantigeres Aroma bei guter Bekömmlichkeit. 

In der „Softbrew-Kanne“ ist ein mittelkräftiges Geschmacksbild zu erzeugen. Hier kann man durchaus etwas feiner mahlen als für die Frenchpress-Kanne.

Der Syphon ist ein ganz wunderbares Equipment für den Kaffeefreund, da er erstaunliche Aromadichte ohne „rauere“ Noten ermöglicht.

Das Zelebrieren ist mit dem Syphon ein Erlebnis der besonderen Art und würdigt den Kaffee in seiner Bedeutung beim Genuß von feinen Lebensmitteln. Wer Lust auf ein Video hat, in dem mal so richtig die Syphon-Technik zelebriert wird, kann sich das von Hario erstellte auf Youtube (Link: http://www.hario.jp/pickup06.htm) anschauen.

Unsere Filterkaffees haben sehr unterschiedliche Charakteristika bedingt durch auch hier noch genutzte Feinjustierungen in der Röstkurve bezgl. Temperatur und Länge. In den schwarzen Tüten befinden sich die besonders lange Röstungen mit feiner Nuancierung in punkto Fruchtigkeit. 

Der Stadtkaffee ist mit seiner mittleren Farbe ein Schümli oder würziger Filterkaffee. Als sogennanter „Single Origin“ in Bio und Fairtrade-Qualität auch noch eine Besonderheit. Er darf auch als „Kaffee“ in den Vollautomaten. Unser „Excelsior“ ist die Einsteigerbohne für den noch nicht so versierten Genießer. Hier erlebt man einen Filterkaffee mit bekanntem schokoladigen und volumenstarken Aroma wie man es kennt - nur eben in besserer handgerösteter Qualität!

Topseller
Stadtkaffee - Schümli - 100% Organic Stadtkaffee - Schümli - 100% Organic
Inhalt 200 Gramm (39,95 € * / 1000 Gramm)
ab 7,99 € *
Maragogype - Mexico, 100% Organic Maragogype - Mexico, 100% Organic
Inhalt 200 Gramm (44,95 € * / 1000 Gramm)
ab 8,99 € *
Antigua - Guatemala Antigua - Guatemala
Inhalt 200 Gramm (44,95 € * / 1000 Gramm)
ab 8,99 € *
Excel(sior) Excel(sior)
Inhalt 200 Gramm (29,95 € * / 1000 Gramm)
5,99 € *
Blue Batak - Sumatra Blue Batak - Sumatra
Inhalt 200 Gramm (39,95 € * / 1000 Gramm)
ab 7,99 € *
Sidamo Kahawa - Äthiopien Sidamo Kahawa - Äthiopien
Inhalt 200 (39,95 € * / 1000 )
ab 7,99 € *
Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Antigua - Guatemala
Antigua - Guatemala
Der Antigua ist ein kräftiger Kaffee mit ausgeprägtem Kakaotouch. Er wird Sie durch seine Harmonie, Vollmundigkeit sowie seiner eleganten Bitternote begeistern.
Inhalt 200 Gramm (44,95 € * / 1000 Gramm)
ab 8,99 € *
Sidamo Kahawa - Äthiopien
Sidamo Kahawa - Äthiopien
Erdbeeraromen verleihen dem Sidamo eine intensive fruchtige Süsse bei dezenter Würze. Dabei ist er ausgeglichen und überzeugt mit feiner Säure.
Inhalt 200 (39,95 € * / 1000 )
ab 7,99 € *
Blue Batak - Sumatra
Blue Batak - Sumatra
Angebaut auf Sumatra überzeugt der Blue Batak mit mächtigem Körper, würziger Süsse, Aromen von Tabak, Lakritz und dunkler Schokolade bei dezenter Säure.
Inhalt 200 Gramm (39,95 € * / 1000 Gramm)
ab 7,99 € *
Maragogype - Mexico, 100% Organic
Maragogype - Mexico, 100% Organic
Vollmundig, fruchtig-süss mit einem Hauch von Mandeln und Schokolade. Das ist der Maragogype aus Lateinamerika, der bei wenig Säure als ganz besonderer Kaffee bezeichnet werden kann.
Inhalt 200 Gramm (44,95 € * / 1000 Gramm)
ab 8,99 € *
Stadtkaffee - Schümli - 100% Organic
Stadtkaffee - Schümli - 100% Organic
Für den Liebhaber des Caffè crème speziell aus Kaffeevollautomaten geeignet mit gelegentlich genossenen Espresso-Intermezzi. Auch für die Zubereitung mit einer klassischen Filterkaffeemaschine ( auch Handfilter ) ist er ein besonderes...
Inhalt 200 Gramm (39,95 € * / 1000 Gramm)
ab 7,99 € *
Excel(sior)
Excel(sior)
Diese Creation können Sie sowohl im Filter, direkt in der Tasse als auch in der French Press Kanne zubereiten. Er verwöhnt Sie mit ausgewogener Kraft und angenehmer gleichzeitiger Milde im Aroma.
Inhalt 200 Gramm (29,95 € * / 1000 Gramm)
5,99 € *